PR, AGENTUR & EVENT | Ulrich Taller
Integration Area: Zuwanderung als Chance nutzen 18. Oktober 2016

Personal Austria Logo – RGB
zu den Bildern
Die aktuelle Zuwanderungssituation sorgt europaweit für hitzige Diskussionen. Die große Flüchtlingswelle ist zwar abgeebbt und die Unterbringung größtenteils geregelt, die Integration der Geflüchteten in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt allerdings stellt den Staat, seine Bürger und die Migranten selbst weiterhin vor große Herausforderungen. Daher nimmt sich auch Österreichs größte Personalfachmesse, die Personal Austria, diesem schwierigen Thema an und schafft mit der „Integration Area“ eine neue Plattform für den Dialog und frische Impulse.

Im Mittelpunkt des Formats steht die Frage: „Wie kann die Integration von Migranten ermöglicht und umgesetzt werden?“ Die Eingliederung in den Arbeitsmarkt ist eines der wichtigsten Kriterien, doch reicht sie für eine gesellschaftlich gelebte Integration aus?

Die „Integration Area“ soll nicht nur der Information und dem Austausch zwischen Unternehmen, Verbänden und Ministerien dienen, sondern auch der Präsentation von Best-Practice-Beispielen.

Vom Fachkräftepotenzial der Flüchtlinge profitieren

“Vorzeigeprojekte wie die der „Caritas“ in Wien machen deutlich, welche Chancen im Angstgespenst „Zuwanderung“ verborgen liegen. So zeigt Mag. (FH) Georg Engel, selbstständiger Unternehmensberater, in seinem Vortrag, wie die Integration von Migranten im Arbeitsmarkt nicht nur funktionieren, sondern auch zu ungeahnten ökonomischen Erfolgen führen kann – ganz nach dem Motto „Wirtschaftlich denken, sozial handeln“.

Weitere Ideen zur schnellen und insbesondere nachhaltigen Eingliederung von Flüchtlingen hat Dr. Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung Sozialpolitik und Gesundheit bei der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), im Gepäck. Er ist der Ansicht, dass gerade die Ausbildung von jungen Flüchtlingen einen wichtigen Beitrag für die Gewinnung zukünftiger Fachkräften leisten kann.

Hürden für Migranten auf dem Arbeitsmarkt

Die Diskussion über die Aufnahme von Flüchtlingen erhitzt weltweit die Gemüter und lässt flächendeckend Vorurteile und Ängste aufkeimen. Dies beeinflusst natürlich auch den Arbeitsmarkt, weiß Andra Slaats, Gründerin des sozialen Start-up-Unternehmens „younited cultures“, aus eigener Erfahrung. Viele Unternehmen zieren sich noch, die Integration von Migranten zu unterstützen, berichtet die junge Migrantin.

In ihrem Vortrag auf der Bühne der „Integration Area“ klärt Slaats über die Hürden auf, die Migranten auf der Suche nach Arbeit überwinden müssen. Sie fordert: „Unternehmen müssen mehr Vielfalt erlauben und erleben.“

Diversität in Unternehmen fördern

Geflüchtete und Arbeitgeber zusammenbringen, das ist das Ziel von „Refugeeswork.at“. Die neue Job-Plattform bereitet Flüchtlinge auf ihre neue Arbeit vor und greift Unternehmen auch nach der Bewerbungsphase unter die Arme. Sie unterstützt etwa mit weiterführenden Informationen zur Bürokratie sowie bei der Einführung von Konzepten, welche der betrieblichen Integration in kultureller und religiöser Hinsicht dienen.

--Veranstaltungstipps--

Vortrag von Mag. (FH) Georg Engel:
Personal finden. Personal halten. Caritas Know-How = Profit für Unternehmen
Personal Austria, Messe Wien, Halle A, MeetingPoint | Integration Area 
Mittwoch, 9. November 2016, 11.35 Uhr bis 11.55 Uhr

Vortrag von Dr. Martin Gleitsmann:
Potenzial der Flüchtlinge für unsere Unternehmen nutzen
Personal Austria, Messe Wien, Halle A, MeetingPoint | Integration Area
Donnerstag, 10. November 2016, 09.30 Uhr bis 09.50 Uhr

Vortrag von Andra Slaats:
Wo bleibt die Inklusion? Wahrnehmung von Migranten. Wieso Sprache und Ausbildung nicht ausreicht.
Personal Austria, Messe Wien, Halle A, MeetingPoint | Integration Area
Donnerstag, 10. November 2016, 11.05 Uhr bis 11.25 Uhr

Über die Personal Austria 2016

Die Personal Austria, Österreichs größte Fachmesse für Personalmanagement, ist Produktschau, Informationsquelle, Trendbarometer, Treffpunkt und Impulsgeber für den HR-Bereich. Am 9. und 10. November 2016 feiert die etablierte HR-Plattform ihr 15-jähriges Bestehen in Halle A der Messe Wien. Die 15. Personal Austria präsentiert Produktinnovationen und Trends zur Lösung aktueller Herausforderungen im Personalmanagement – von Organisationsentwicklung und Führung über HR-Software, Recruiting und Arbeitsrecht bis zu E-Learning, Weiterbildung und Training. Ein Markenzeichen der Messe ist ihr hochkarätiges Programm auf Kongressniveau. Geschäftsführer und Personalisten verschaffen sich auf der Personal Austria einen Marktüberblick und nutzen die Plattform zur Vernetzung mit HR-Experten und Berufskollegen.

Über spring Messe Management GmbH
spring Messe Management veranstaltet Fachmessen für Personalmanagement, Professional Learning, Corporate Health, Job and Career und den Public Sector. Langjährige Messe-Erfahrung, thematische Expertise und nachhaltige Kundenorientierung machen die Veranstaltungen von spring zu etablierten Branchenplattformen. spring-Fachmessen sind Seismographen für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Messe AG ist in Österreich, Deutschland, Ungarn, Russland und der Türkei vertreten.

Ansprechpartner und weitere Informationen:
Mag.a Charlotte Lisador, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Tel.: +49 621 700 19-613, Fax: +49621 700 19-19
http://www.messe.org

Pressekontakt:
Ulrich Taller, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Tel.: +43/1/524 97 07, Fax: +43/1/524 97 0 79
http://www.PRofessional.at

 
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval