PR, AGENTUR & EVENT | Ulrich Taller
From zero to hero: Aus Schwächen Stärken entwickeln 02. November 2016

Personal Austria Logo – RGB zu den Bildern

Wir Menschen sind ja vieles - aber ganz sicher nicht perfekt. Stärken und Schwächen hat jeder von uns und im Team ergänzen sie sich meist und gleichen sich idealerweise aus. Natürlich ist es vorteilhaft, regelmäßig an den kleinen Schwächen zu arbeiten - etwa am Lampenfieber bei Vorträgen - so sie die berufliche und persönliche Entwicklung hemmen könnten. Abhilfe schaffen möchte die Personal Austria 2016 mit Trainingskonzepten für jedes Level - sowohl auf der Aktionsfläche Training wie auch in 45-minütigen Workshops am MeetingPoint, wo Personalisten den neuesten HR-Trends auf die Spur kommen.

Ausgehend von einer Fragestellung aus dem Alltag eines Personalmanagers entwickelt ein Fachkollegium in 45-minütigen Kurzworkshops neue Ideen und Ansatzpunkte: Was also in der HR-Praxis gut funktioniert und was nicht, wird am MeetingPoint unter der Moderation von Karin Huber mit Pro- und Contra-Argumenten erörtert.

Denn um Personalarbeit zeitgemäß gestalten zu können, sollten HR-Manager stets up to date sein - so etwa beim Thema "Performance Management", das in Zeiten des "War for Talents" immer mehr an Relevanz gewinnt.

Neue Wege im Performance Management

Zwar stehen Unternehmen immer mehr in der Pflicht, ihr eigenes Profil für Mitarbeiter und Jobanwärter attraktiver zu machen, doch bewerten und schwierige Entscheidungen treffen müssen sie dennoch. Kann ein Vorgesetzter seine Teammitglieder heuer nur noch mit "Samthandschuhen" anfassen?

Was es braucht, um in den zunehmend antihierarchischen Unternehmenskulturen Leistungserwartungen auszusprechen, faires Feedback zu geben und gleichzeitig aber auch ein vertrauenswürdiges Verhältnis zur Belegschaft aufzubauen, wird ebenfalls im fachmännischen Expertenkreis besprochen.

Mit gelungener Vertrauenskultur zum Erfolg

Wie Unternehmen eine solche Vertrauenskultur entwickeln und etablieren können, zeigen am MeetingPoint vier durchweg unterschiedliche Betriebe, die es in die Bestenliste des Rankingportals Great Place to Work® Österreich geschafft haben.

Mit welchen individuellen Ansätzen sie überzeugen konnten, zeigen in Best-Practice-Vorträgen Mag.a Sabine Binder-Krieglstein (BINDER GRÖSSWANG Rechtsanwälte GmbH), Denis Marinitsch, MBA MAS (Hausbetreuung Attensam GmbH), Dipl.-Wirt.-Ing (FH) Christian Putz (Lidl Österreich GmbH) und Marcus Weixelberger (GEKKO it-solutions GmbH).

Führung neu lernen

Motivierte Mitarbeiter sind also der Schlüssel zu unternehmerischem Erfolg - Führungskompetenz ist da das A und O. Wie Personalverantwortlichen eine gute Mitarbeiterführung gelingt, nämlich mit einer Mischung aus Authentizität und Emotionalität, zeigt Wolfgang Drexler, Vorstand der foresMind® AG.

Einen autoritären Chef können sich Mitarbeiter in einem fortschrittlichen Unternehmen überhaupt nicht mehr vorstellen. Gerade die Generationen Y und Z erwarten eine Führungskraft, die fördert statt fordert, einen Chef, der eher wie ein Coach agiert. Präsentiert von der ICF Austria - International Coach Federation Austria erklärt Hanne de Linde (Mercuri Urval Group), wie Vorgesetzte diesen neuen Weg des Führens als Erfolgsinstrument nutzen können.

Übungen gegen Lampenfieber und Rückenschmerzen

Souveränität, Menschenkenntnis und Kompetenz: Das macht eine gute Führungskraft aus, doch viele geben zu, unter Lampenfieber zu leiden. Fatal, denn souverän vortragen und präsentieren zu können, ist heuer ein absolutes "Muss". Mag.a Sigrid Sator, Geschäftsführerin von Satormedia, weiß zu helfen: Mit mentalen und kognitiven Übungen sagt sie Lampenfieber den Kampf an.

Inwiefern sich bereits kurze, einfache Bewegungsimpulse positiv auf Körper und Geist auswirken können, erklärt Wellnesstrainerin Brigitte Weber. Sie zeigt, wie trockene Augen, ein schmerzender Rücken und ein verspannter Nacken vermieden sowie effiziente Bewegungspausen unkompliziert in den Arbeitsalltag integriert werden können.

Über die Personal Austria 2016
Die Personal Austria, Österreichs größte Fachmesse für Personalmanagement, ist Produktschau, Informationsquelle, Trendbarometer, Treffpunkt und Impulsgeber für den HR-Bereich. Am 9. und 10. November 2016 feiert die etablierte HR-Plattform ihr 15-jähriges Bestehen in Halle A der Messe Wien. Die 15. Personal Austria präsentiert Produktinnovationen und Trends zur Lösung aktueller Herausforderungen im Personalmanagement - von Organisationsentwicklung und Führung über HR-Software, Recruiting und Arbeitsrecht bis zu E-Learning, Weiterbildung und Training. Ein Markenzeichen der Messe ist ihr hochkarätiges Programm auf Kongressniveau. Geschäftsführer und Personalisten verschaffen sich auf der Personal Austria einen Marktüberblick und nutzen die Plattform zur Vernetzung mit HR-Experten und Berufskollegen. Weitere Informationen unter: http://www.personal-austria.at

Über spring Messe Management GmbH
spring Messe Management veranstaltet Fachmessen für Personalmanagement, Professional Learning, Corporate Health, Job and Career und den Public Sector. Langjährige Messe-Erfahrung, thematische Expertise und nachhaltige Kundenorientierung machen die Veranstaltungen von spring zu etablierten Branchenplattformen. spring-Fachmessen sind Seismographen für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Messe AG ist in Österreich, Deutschland, Ungarn, Russland und der Türkei vertreten. Weitere Informationen unter: http://www.messe.org.

Ansprechpartner und weitere Informationen:
Mag.a Charlotte Lisador, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Tel.: +49 621 700 19-613, Fax: +49621 700 19-19
http://www.messe.org

Pressekontakt:
Ulrich Taller, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Tel.: +43/1/524 97 07, Fax: +43/1/524 97 0 79
http://www.PRofessional.at

 
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval