PR, AGENTUR & EVENT | Ulrich Taller
Von den Auswirkungen der Digitalisierung über soziale Netzwerke in Unternehmen 12. Juli 2017
Personal Austria Logo – RGB
zu den Bildern
Wien, 12. Juli 2017. Re://boost HR – unter diesem Motto steht die diesjährige Personal Austria in Wien. Beim Think Tank der Arbeitswelt von Morgen diskutieren namhafte Experten am 8. und 9. November aktuelle Trends und Entwicklungen.

Die vernetzte Kollaboration gewinnt durch Digitalisierung und Globalisierung immer größere Bedeutung. Mag.a Barbara Covarrubias Venegas (FH Wien) und Mag.a Sabine Groblschegg (Pure Management Group) greifen dieses Thema auf und werfen in ihrem Vortrag „Strukturen von gestern – Konzepte von heute – Probleme von morgen: Fit für die Neuen Arbeitswelten?“ einen ganzheitlichen Blick auf künftige erfolgsrelevante Aspekte.

Einfluss persönlicher Netzwerke auf Innovationsfähigkeit

Mit den modernen Formen der Zusammenarbeit entstehen auch neue persönliche Netzwerke zwischen MitarbeiterInnen innerhalb von Unternehmen. Dass diese sich meist unbewusst entwickeln, schätzt Universitätsassistent Dr. Dominik E. Froehlich als zumeist sub-optimal im Hinblick auf das Lernen in Organisationen und die Innovationsleistung ein. In seinem Vortrag „Durch Netzwerke managen“ zeigt er, wie ein professionelles Steuern der sozialen Verbindungen dazu beiträgt, Lernen und Weiterentwicklung voranzutreiben.

Digitales Gesundheitsmanagement durch e-Tools?

Die Gesundheit der Mitarbeiter wird von immer größerer Bedeutung für die Unternehmen. Die Frage, wie nachhaltige Gesundheitsförderung in die betrieblichen Abläufe integriert werden kann, bringt enorme Herausforderungen mit sich. Den Schrittzähler in Form der Smartwatch am Handgelenk, den Fitnesstracker auf dem Handy - Dr. Paul Jiménez, Mag.a Cornelia Schmon und Mag.a Michaela Höfer, alle Senior Researcher an der Universität Graz, zeigen anhand von Untersuchungsergebnissen, inwiefern e-Tools den Übergang von Betrieblicher Gesundheitsförderung (BGF) hin zu Betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM) erleichtern können.

Neue Studie zu Auswirkungen der Digitalisierung

Zwei Drittel der österreichischen Unternehmer glauben, dass die Digitalisierung starke Veränderungen für ihr Business bringt. Doch welche Auswirkungen werden konkret erwartet? Und was bedeutet das für HR und die (zukünftigen) Anforderungen an Personal-Verantwortliche? Diesen Fragen ist das Marktforschungsinstitut „Meinungsraum“ in einer aktuellen Umfrage nachgegangen. Ein Schwerpunkt lag dabei auf dem Bereich Personalmanagement. Herbert Kling, Geschäftsführer von Meinungsraum, präsentiert die Antworten auf der Personal Austria 2017.

Nähere Informationen und Vortragszeiten finden Sie unter: http://www.personal-austria.at/experten

Über die Personal Austria 2017

Die Personal Austria, Österreichs größte Fachmesse für Personalmanagement, ist Produktschau, Informationsquelle, Trendbarometer, Treffpunkt und Impulsgeber für den HR-Bereich. Vom 8. bis 9. November findet sie zum 16. Mal in Halle A der Messe Wien statt. Präsentiert werden Produktinnovationen und Trends zur Lösung aktueller Herausforderungen im Personalmanagement – von Organisationsentwicklung und Führung über HR-Software, Recruiting und Arbeitsrecht bis zu E-Learning, Weiterbildung und Training. Ein Markenzeichen der Messe ist ihr hochkarätiges Programm auf Kongressniveau. Geschäftsführer und Personalisten verschaffen sich auf der Personal Austria einen Marktüberblick und nutzen die Plattform zur Vernetzung mit HR-Experten und Berufskollegen.

Über spring Messe Management GmbH

spring Messe Management veranstaltet Fachmessen für Personalmanagement, Professional Learning, Corporate Health, Job and Career und den Public Sector. Langjährige Messe-Erfahrung, thematische Expertise und nachhaltige Kundenorientierung machen die Veranstaltungen von spring zu etablierten Branchenplattformen. spring-Fachmessen sind Seismographen für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Messe AG ist in Österreich, Deutschland, Ungarn, Russland und der Türkei vertreten.

Ansprechpartner und weitere Informationen:

Linda Dommes, PR Managerin, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Tel.: +49 621 700 19-205, Fax: +49 621 700 19-19
www.messe.org

Pressekontakt:

Ulrich Taller, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Tel.: +43 1 524 97 07, Fax: +43 1 524 97 07-9
www.PRofessional.at

 
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval